Firmung in der Pfarre Hirschstetten

Nächster Termin: Do., 25. Mai 2017, 10 Uhr
Christi Himmelfahrt
Informationen,
Anmeldung:
Bernd Bojer (Pastoralassistent)
Benötigte Unterlagen zur Anmeldung: Anmeldeformular
Taufschein-Kopie
Meldebestätigung
Bestätigung über Religionsunterricht
2 Passfotos (Pickerl)
INFOABEND 1:

Mi., 12. Okt. 2016, 19 Uhr

INFOABEND 2: Mi., 26. April 2017, 19 Uhr
Links: Firmung in der Erzdiözese Wien
F.A.Q. zur Firmung

Lieber junger Christ, liebe junge Christin!

In dem Jahr, in dem du deinen 14. Geburtstag feierst, kannst du das Sakrament der Firmung empfangen.

Worum geht’s bei der Firmung?

Firmung bedeutet eine grundsätzliche Entscheidung zu Gott und zur Kirche, sie ist auch die „Vollendung“ der Taufe. Du kannst mit 14 schon selbst über deinen Glauben entscheiden, bei der Taufe haben es deine Eltern stellvertretend für dich getan. Jetzt liegt es an dir, dein „Ja“ zu Gott, dein „Ja“ zum Versuch eines christlichen Lebens zu sprechen.

Damit du deinen persönlichen Glaubensweg gut und verantwortungsvoll gehen kannst und die Feier der Firmung auch ganz bewusst miterleben kannst, ist eine gute Vorbereitung notwendig! Dazu ist es natürlich wichtig, dass du in der Schule am Religionsunterricht und in der Pfarre am Vorbereitungskurs teilnimmst.



Grundidee der Firmvorbereitung:

Bei der Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung beschäftigen wir uns mit Themen, die für ein bewusstes christliches (Glaubens-)Leben wichtig sind. Zum Beispiel: Wie lebe ich? Woran glaube ich? Was ist mir wichtig? Wie ist Gott? Wer ist Jesus? ... und der Heilige Geist? Was ist Kirche? Wozu Firmung?

Du lernst außerdem eine christliche Gemeinschaft vor Ort (die Pfarrgemeinde) kennen und sollst in diese durch Anteilnahme am Gemeindeleben hineinwachsen (Gottesdienste und Feste feiern, Mithilfe bei Veranstaltungen, soziales Engagement, ...).



Das erwartet dich:

  • Lebendige Gemeinschaft
  • Auseinandersetzung mit dem Glauben
  • Nachdenken über dein Leben
  • Sozialer Einsatz für Menschen in Not
  • Jede Menge Spaß

Wir erwarten von dir:

  • Anwesenheit bei allen Veranstaltungen der Firmvorbereitung
  • Engagement und Mitarbeit
  • Rücksichtnahme aufeinander
  • Eine bewusste Entscheidung


Elemente der Vorbereitung:

  • Gruppentreffen
    (wöchentlich, ca. 1 ½ Std.)
  • Mitfeier der Sonntagsmessen (9.00 Uhr),
    Hl. Messe mit rhythmischer Gestaltung
    an jedem 3. Sonntag im Monat
  • imPULSe (Abende, einfach zum Nachdenken)
  • Firmwochenende oder Firmtage
  • Sozialaktion (Exkursion und Lebensmittelsammlung)


Einladung und Anmeldung:

Einen Einladungsbrief zur Firmung und zum Vorbereitungskurs erhalten alle Jugendlichen, die in unserem Pfarrgebiet wohnen mit der Post; und zwar im September vor dem Jahr, in dem sie 14 Jahre alt werden.

Bitte melde dich persönlich bei Pastoralassistent Bernd Bojer an. Die Termine zur Anmeldung findest du im Einladungsbrief. Was du zur Anmeldung mitnehmen musst, findest du am Beginn dieser Seite in der Tabelle.

Wenn du noch keine Einladung erhalten hast:
Leider ist es nicht immer möglich, alle aktuellen Adressen zu erfahren, weil z. Bsp. vergessen wurde, eine Adressänderung bei der Kirchenbeitragsstelle anzugeben. Falls du keinen Einladungsbrief erhalten hast, aber zur Pfarre Hirschstetten dazugehörst (Pfarrgebiet), melde dich bitte möglichst bis Mitte September bei Pastoralassistent Bernd Bojer.



Voraussetzungen für die Anmeldung:

  • Römisch-katholische Taufe
  • Mindestalter 14 Jahre (im Jahr der Firmung)
  • Teilnahme am Religionsunterricht in der Schule
    (bitte Bestätigung bringen)

Nach der Anmeldung:

Im Oktober oder November findet ein Informationsabend für dich und deine Eltern statt. Dabei erfährst du alles, was für die Feier der Firmung und die Vorbereitung darauf wichtig ist.

Der Vorbereitungskurs beginnt im Dezember und die Feier der Firmung findet üblicherweise im Mai statt.



Firmpate/Firmpatin:

Du wählst am besten selbst, wer dein Begleiter sein soll. Einen Firmpaten zu haben ist keine Pflicht.

Voraussetzungen zum Patenamt:

  • Katholisch
  • Vollendetes 16. Lebensjahr
  • Sakrament der Eucharistie bereits empfangen
  • Sakrament der Firmung bereits empfangen
  • Nicht aus der Kirche ausgetreten
  • Nicht Vater oder Mutter des Firmlings
  • Ein Leben führen, das dem Glauben und dem zu übernehmenden Dienst entspricht