Kindermessen

Termine:

jeden 2. und 4. Sonntag im Monat

(außer Juli und August)
siehe Kalender

Gestaltet von: Bernd Bojer
Brigitte Hasibar
Pamela Kuhn
Josef Leitner
Maria Ritter



Gottesdienst muss nicht immer ruhig sitzen, still sein und Orgelmusik bedeuten.


Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat gibt es die Kindermessen.


Inoffiziell hat es schon die Überlegung gegeben, diese Messen in "Langschläfer-Messe" umzubenennen. Nicht weil es so langweilig ist, sondern weil immer mehr auch Erwachsene die "christliche" Beginnzeit um 10.30 gerne nutzen.

Die Kindermessen werden zum Großteil durch pädagogisch geschulte Mitarbeiterinnen gestaltet und vorbereitet.


Spielerisch wird den Kindern das Evangelium näher gebracht: Ob mit Darstellung des Evangeliums in einer Bibelgeschichte mit Filzfiguren, oder gemalt, gebastelt oder auch mit einer Mauer, die uns oft von Jesus trennt, symbolisch mit Kartons aufgebaut.


Der Faktor Spaß soll in den Kindermessen auf keinen Fall zu kurz kommen. Es darf lebendig mitgesungen und aktiv mitgemacht und oft auch eine kleine Erinnerung mit nach Hause genommen werden.


Wollen SIE, willst DU auch bei der Gestaltung der Kindermessen mithelfen? Am besten nach der Messe beim Kindermessen-Team melden oder eine Nachricht hinterlassen.

Kindermette:

Ein alljährliches Highlight ist natürlich immer zu Jesu Geburtstag die Kindermette, am 24. Dezember um 16 Uhr. Kinder können aktiv und spontan am Krippenspiel mitmachen, ob als Engel, Hirte oder auch als Maria und Josef. Zumeist wird das Jesus-Kind auch von unserem jüngsten Pfarrmitglied gespielt. Es gab schon einen Esel, welcher die Weihnachtsgeschichte aus seiner Sicht erzählte. Ein anderes Mal wanderte der Weihnachtsstern während der Mette von er Empore quer durch die Kirche zum Stall. Und die Geburt Jesu in Form einen Schattenspiels, gespielt von den Kindern, konnte man auch schon erleben.